SPÖ Großgemeinde Pottendorf, c/o Alte Spinnerei 2/7, 2486 Pottendorf

Category: News

Alois Fasching war 30 Jahre Gemeinderat!


Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, vor allem aber liebe Wampersdorferinnen und Wampersdorfer!

Seit 1990 gehörte ich dem Gemeinderat mit rund einjähriger Unterbrechung (2000 – 2001) an. In dieser Zeit habe ich als Gemeinderat viel erlebt und auch miterlebt.

Als ich 1990 Gemeinderat wurde, war dies für die SPÖ keine leichte Zeit. Wir waren in Opposition und unsere Vorschläge wurden kaum gehört. 1993 hat sich dann die SPÖ auf Gemeindeebene wegen dem Bau des Landespflegeheims am Hennebergplatz gespalten und die SPÖ hatte nur noch 6 Mandate. Bei der Gemeinderatswahl 1995 konnten wir jedoch wieder Fuß fassen und langsam wieder mehr Einfluss auf die Gemeindepolitik nehmen.

Gemeinsam konnten wir dann 2005 wieder die absolute Mehrheit im Gemeinderat erreichen und wichtige Projekte verwirklichen.

Als geborener Wampersdorfer waren und sind mir die Anliegen unseres Ortsteiles einzubringen immer am Herzen gelegen.

So konnten seit 2005 einige Projekte umgesetzt werden. Zum Beispiel die Sanierung und der Ausbau des Kindergartens, der Ankauf mehrerer Feuerwehrfahrzeuge, der Ausbau der ehem. Swatek-Siedlung, die Sanierung der Gemeindewohnhäuser Unt. Hauptstraße 2 und Weingartenstraße 6, der Neubau des Feuerwehrhauses, die Sanierung einiger Straßen, einige Erneuerungen am Friedhof Wampersdorf (Mittelwegasphaltierung, neue Urnenwand), den Neubau der Kabinen am Sportplatz Wampersdorf oder die Neugestaltung der Ortseinfahrt beim Friedhof.

Es freut mich, dass nun mit dem Neubau eines Wohnhauses am Areal der ehem. Wampersdorfer Schule zusätzliche 13 Mietwohnungen durch die Gemeinde geschaffen werden und somit ein weiterer Punkt aus unserem Wahlprogramm umgesetzt werden kann. Damit können auch junge Wampersdorferinnen und Wampersdorfer in unserer schönen Heimatgemeinde bleiben!

Nachdem ich im Juni 65 Jahre alt werde und seit 30 Jahren Gemeinderat bin, habe ich mich entschieden mein Gemeinderatsmandat an die nächste Generation zu übergeben.

Ich möchte mich bei allen bedanken die mir seit 1990 das Vertrauen geschenkt haben und mit denen ich zusammengearbeitet habe – es hat mir viel Spaß gemacht!

Ihr / Euer 
Alois Fasching

Team TSV unterstützt die Rot-Kreuz-Tafel Pottendorf!

Gerade in der jetzigen Zeit, werden die Dienste der Rot-Kreuz-Tafel in Pottendorf (jeden Mittwoch in der Alten Spinnerei 4 von 19 bis 20 Uhr), vermehrt in Anspruch genommen.

Walter Gräbner, der Verantwortliche vor Ort, hat uns darüber informiert, dass es an frischen (kurz abgelaufenen) Produkten nicht mangelt, aber Lebensmittel wie Mehl, Zucker, Reis und dergleichen Mangelware sind.

Deshalb haben Bgm. Ing. Thomas Sabbata-Valteiner, Vzbgm. Gerd Kiefl, GGR Roland Holike, GGR Franz Pöschl, GGR Alexandra Tuma-Kubysta, BEd. und GGR Ing. Harald Steiner die Initiative ergriffen und Salz, Zucker, Mehl, Reis, Semmelbrösel, Semmelwürfel, Backerbsen und verschiedene Nudelarten in größerer Menge gespendet.

Am Mittwoch, dem 14. April 2021 konnte diese Spende für die Rot-Kreuz-Tafel Pottendorf an Walter Gräbner übergeben werden. Gleich im Anschluss konnten die Waren durch die Rot-Kreuz-Mitarbeiter bei der wöchentlichen Warenausgabe weitergegeben werden!

Die Rot-Kreuz-Tafel Pottendorf ist jeden Mittwoch (außer Feiertag) von 19 bis 20 Uhr geöffnet und befindet sich in den Räumlichkeiten der Alten Spinnerei 4. Informationen für Interessierte aber natürlich auch jederzeit gerne für Personen, die etwas spenden möchten, erhalten Sie unter der Telefonnummer 0664 / 46 18 681 bei Herrn Walter Gräbner!

Aktion 40.000 unterstützen!

Im Jahr 2017 wurde auf Initiative von Bundeskanzler Christian Kern die Aktion 20.000 ins Leben gerufen. Mit dieser Aktion wurde Langzeitarbeitslosen die Chance gegeben wieder ins Berufsleben einzusteigen. Die Marktgemeinde Pottendorf hat damals über diese Aktion zwei wertvolle Mitarbeiter für den Bauhof gefunden, die noch heute bei der Gemeinde beschäftigt sind!

Die Aktion 40.000 wäre eine Neuauflage dieser Aktion. Viele sind aufgrund der COVID-19-Pandemie schon seit über einem Jahr arbeitslos, sie sollten durch diese Aktion leichter einen Job bekommen. Leider wird diese Aktion durch die Regierung nicht unterstützt, deshalb hat unser SPÖ-Bezirksparteivorsitzender NR Andreas Kollross eine ONLINE-Petition ins Leben gerufen!

Bgm. Ing. Thomas Sabbata-Valteiner: „Würden wir durch die Aktion 40.000 wieder die Chance bekommen, Personen am Bauhof aufzunehmen, würden wir gerne wieder teilnehmen und so langfristige Arbeitsplätze schaffen können!“

Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung unserer ONLINE-Petition Aktion 40.000 im Internet unter https://www.openpetition.eu/at/petition/online/aktion-40-000-joboffensive-fuer-langzeit-beschaeftigungslose-in-gemeinden-und-sozialen-einrichtungen 

Oder Sie kontaktieren die Gemeindevorstandsmitglieder der SPÖ, welche Ihnen gerne eine Unterschriftenliste unter Einhaltung aller COVID-19-Schutzbestimmungen zum Unterschreiben vorbeibringen!

>> Video mit Abg. z. Nationalrat Andreas Kollross auf Facebook <<

COVID-19-Teststraße Pottendorf nun 4 x wöchentlich!

Seit 6. April 2021 gibt es nun 4 x wöchentlich die Möglichkeit eine kostenlose COVID-19-Testung in der Teststraße der Alten Spinnerei 1 durchzuführen! Alle 48-Stunden-Fristen können somit abgedeckt werden!

Teststraße Pottendorf
Alte Spinnerei 1, Festsaal

Montag – 6 bis 10 Uhr
Dienstag – 16 bis 20 Uhr
Donnerstag – 6 bis 10 Uhr
Freitag – 15 bis 20 Uhr

Um die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten, melden Sie sich bitte nach Möglichkeit unter www.testung.at vorher an! (Diese Anmeldung ist nur einmalig notwendig und verlängert sich bei jeder Testung automatisch um 3 Monate!)

Bitte am TESTTAG mitbringen: Ausweis, e-Card, Registrierungsnummer

Weitere Informationen unter www.testung.at

Osterhasensafari 2021 mit toller Beteiligung

Eigentlich war ja für Ostersonntag wieder die große Oster-eiersuche im Schlosspark Pottendorf geplant. Die Corona-pandemie, die nun schon ein Jahr andauert, machte uns wie schon voriges Jahr, einen Strich durch die Rechnung.

Da wir aber den Kindern der Großgemeinde Pottendorf eine Abwechslung zu den vielen Lockdowns bieten wollten, entschlossen wir uns kurzfristig eine Osterhasensafari zu organisieren. Alles natürlich unter Einhaltung der Coronaschutzbestimmungen.

Von 26. März bis 3. April 2021 waren alle Kinder aufgerufen den Teilnahmebogen der Osterhasensafari 2021 auszufüllen und die Aufgaben zu lösen. Wir freuen uns, dass 152 Kinder teilgenommen haben!

So mussten zum Beispiel einige Fragen zum bunt dekorierten Kreisverkehr beantwortet werden.

Eine Rätselrallye führte durch alle vier Ortsteile. Viele Fragen waren zu beantworten und dabei einiges über unsere Gemeinde zu erfahren.

Ein Ostereierzählspiel und eine Rätselrallye durch den Schlosspark komplettierten die Osterhasensafari 2021.

Die ausgefüllten Teilnahmekarten konnten am Karfreitag und Karsamstag beim Pottendorfer Postpartner abgegeben werden. Für die Teilnahme erhielt jedes Kind ein Ostersackerl mit Naschereien, JOLLY-Überraschungen und eine Eintrittskarte ins 3D-Pic-Art-Museum-Wien. Für die JOLLY-Überraschung und die Eintrittskarte ins 3D-Pic-Art-Museum-Wien möchten wir uns ganz herzlich bei Clemens Ellmauthaler aus Siegersdorf bedanken, der diese Preise gespendet hat!

Zusätzlich konnten noch alle TeilnehmerInnen ein Osterei gestalten. Viele waren sehr kreativ und bemalten und beklebten ihr Osterei! Die 3 kreativsten Ostereier wurden durch eine Jury prämiert und mit einem Preis belohnt.

Am Karsamstag (3. April 2021) gab es um 15 Uhr eine LIVE-Übertragung in Facebook bei der aus allen Teilnahmekarten 6 Hauptpreise gezogen wurden. Über die 6 Hauptpreise freuten sich Fritz Lorenz, Klara Cuturic, Marie Varvier, Felix Holzer, Benjamin Schiller und Leatitia Stainoch.

Auch die 3 Preisträger der kreativsten Ostereier wurden bei dieser LIVE-Übertragung bekannt gegeben. Colin Angel, Felix Hartmann und Jonas Niendorf erhielten für ihre Ostereier je einen LEGO-Bausatz.

Ihre Ansprechpartner vor Ort – Ortsvorsteher und Bürgermeister-Stellvertreter!

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen! 
Sehr geehrte Gemeindebürger!

Unsere Ortsvorsteher und Bürgermeister-Stellvertreter sind eine wichtige Unterstützung für meine Bürgermeisterarbeit. Sie sind nah am Geschehen, leben in ihrem Ortsteil und sind für diesen rund um die Uhr tätig.

Für diese Gemeinderatsperiode wurden auf meinen Vorschlag hin GGR Roland Holike für Landegg, Vzbgm. Gerd Kiefl für Siegersdorf und GGR Franz Pöschl für Wampersdorf einstimmig von den  Mitgliedern des Gemeinderates als Ortsvorsteher gewählt. GGR Ing. Harald Steiner wurde zum Bürgermeister-Stellvertreter ernannt.

Sie besorgen direkt im Auftrag des Bürgermeisters eine Vielzahl von Aufgaben in den Ortsteilen, übernehmen offizielle Vertretungen und sind in den jeweiligen ortsteilteilbezogenen Entwicklungsprojekten miteinbezogen. Aber sie sind vor allem eines: unsere direkten Ansprechpartner für unsere MitbürgerInnen direkt vor Ort in den Ortsteilen.

Ich darf mich an dieser Stelle bei unseren Ortsvorstehern und dem Bürgermeister-Stellvertreter für ihre laufende Arbeit herzlich bedanken!

Ing. Thomas Sabbata-Valteiner 
Bürgermeister

Wir trauern um Johann Zechmeister …

Am Sonntag, dem 7. März 2021 ist unser langjähriger Weggefährte und guter Freund, Johann Zechmeister (1935-2021), für immer von uns gegangen.

Johann Zechmeister war Zeit seines Lebens für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger höchst engagiert.

Seit 1956 war er Mitglied unserer sozialdemokratischen Bewegung und in vielen Funktionen tätig. So bekleidete er das Amt des Parteiobmannes der SPÖ-Landegg (1974-1986), war Mitglied des Gemeinderates der Marktgemeinde Pottendorf (1975-1985) und war seit 2000 Obmann des Pensionistenverbandes, Ortsgruppe Pottendorf.

Sein großes soziales Engagement zeigte er durch seinen Einsatz beim Roten Kreuz. Von 1974 (nach dem überraschenden Tod von Vzbgm. Wilhelm Sailer) bis 1996 war er Bezirksstellenleiter der Rot-Kreuz-Bezirksstelle Landegg.

Für seine Verdienste wurde er mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit der Verdienstmedaille der Marktgemeinde Pottendorf.

Das Engagement unseres Freundes kann nicht in wenigen Zeilen niedergeschrieben werden. Er hat so viel geleistet für das wir ihm immer dankbar sein werden!

Wir trauern mit seiner Familie um ihn und sagen ein letztes Mal DANKE für seine Lebensleistung und Freundschaft.

Wir werden Dich immer in lieber und ehrender Erinnerung behalten!

Vzbgm. Gerd Kiefl                      Ing. Thomas Sabbata-Valteiner
SPÖ-Obmann                              Bürgermeister

Probebohrungen für einen zusätzlichen Trinkwasserbrunnen haben begonnen!

Derzeit werden Pottendorf, Landegg, Siegersdorf, Haschendorf und Teile der Kaserne Großmittel durch zwei Brunnen (Landegg und Pottendorf) mit Trinkwasser versorgt. Um auch für die Zukunft gut gerüstet zu sein soll ein dritter Trinkwasserbrunnen errichtet werden.

Deshalb wird seit gestern eine Probebohrung durchgeführt. Sicher ist vielen die in der Wr. Neustädter Straße unterwegs waren der große orangene „Bohrer“ aufgefallen. Das Rätsel was hier gemacht wird ist hoffentlich gelöst.

Über die Fortschritte werden wir laufend berichten!

Zentrumszone Pottendorf – Änderung des Flächenwidmungsplanes

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen! 
Sehr geehrte Gemeindebürger!

Die Ausarbeitungen zur Festlegung einer Zentrumszone in Pottendorf sind nun abgeschlossen. Auf Antrag von Vzbgm. Gerd Kiefl wurden die Unterlagen im zuständigen Bauausschuss freigegeben und werden von 12. Februar bis 26. März 2021 öffentlich aufgelegt.

Alle GrundstückseigentümerInnen bzw. die angrenzenden AnrainerInnen erhalten dazu eine eigene Verständigung. Die öffentliche Einsichtnahme kann am Gemeindeamt während der Parteien-verkehrszeiten nach vorheriger telefonischer Anmeldung erfolgen. Die Unterlagen können jedoch auch im Internet unter pottendorf.at/1/site/files/news/20210208_Pottendorf_OEROP_Aenderung.pdf eingesehen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Ing. Thomas Sabbata-Valteiner 
Bürgermeister